Weinkeller


Deutsch Schützen/Eisenberg, 18./19. Jh.

Im Weinbaugebiet Eisenberg gibt es auch heute noch einige freistehende Weinkeller am Rande einzelner Weingärten. Zum Schutz vor Feuer sind die in Blockbauweise errichteten Keller außen mit einer dicken Lehmschicht versehen. Dieser Verputz und das tief heruntergezogene Strohdach bieten zugleich ein optimales Raumklima zu jeder Jahreszeit. Die Lehmschicht ist mit Kalkmilch getüncht, was eine weitere Schutzschicht bildet. Verschlossen werden die Keller entweder durch eine schwere Eichentür, die zugleich einen guten Schutz gegen Einbruch bietet, oder wie hier durch eine kunstvoll geflochtene Tür.

Denkmalgeschützte Weinkeller sind heute noch im Kellerviertel in Heiligenbrunn erhalten. Sie sind im Inneren vorwiegend in Presshaus und Lagerraum geteilt und laden heute die Besucher zur Besichtigung und Weinverkostung ein.